Die einzigartigen Passagen Leipzigs

Rund 30 Passagen und Höfe erwarten Sie in Leipzigs Innenstadt. Hinzu
kommen noch weitere imposante Shoppingmeilen. Die Passagen und Höfe sind
ein 500 jähriges Relikt, aus den Anfängen der Leipziger Messe. In diesen
Häusern fand früher das Messegeschehen statt. Händler hatten hier ihre
Verkaufsstätten und Lagerstätten. Auch der Pelzhandel und die
Pelzverarbeitung schufen von Leipzig aus ihre Weltbedeutung. Sie fanden
ebenso ihre Handelsquartiere in den Passagen. Später entwickelte sich
von Leipzig aus die Mustermesse, so dass die Lagerstätten für andere
Zwecke genutzt werden konnten. Die Sanierung dieser Höfe und Passagen
nach der Wende brachte Leipzig ein einzigartiges Eldorado an exquisiten
Shopping- und Gastronomieangeboten, eingebettet in die einzigartige
Struktur dieser historischen Handelshäuser. Am bekanntesten ist
sicherlich die Mädler-Passage mit dem aus Goethes Faust berühmten
Auerbachs Keller. Doch bei 30 Passagen und Höfen entdecken wir gemeinsam
noch ganz andere Kleinode. Das Königshaus zum Beispiel. Könige und
Zaren, sowie Napoleon kehrten hier ein. Die Handwerkerpassage hat
wiederum einen ganz anderen Charakter. Lassen Sie sich entführen in die
Welt des historischen Handels und des heutigen Shoppings. Nicht nur
Mailand kann Passagen, auch Leipzig.

Hier können Sie buchen.